Die Sporthalle der Realschule Löhne war am letzten Aprilwochenende Austragungsort unseres dritten bundesoffenen Tischtennisturniers. An drei Turniertagen wurden insgesamt 10 Konkurrenzen der Herren/Damen und Nachwuchsklassen im Einzel und Doppel ausgespielt. Wiederum wurde auch ein 2er-Mannschaftsturnier ausgetragen, welches erneut gut angenommen wurde. Über 280 Teilnehmer nahmen bei unserem dritten Turnier teil.

Aus heimischer Sicht sorgte am ersten Turniertag das Doppel Arnd Nobbe / Manfred Rolfsmeier für Aufsehen. In der Herren-G-Konkurrenz scheiterten sie erst im Finale an Rolf Gunst und Niklas Schumacher mit 0:3, konnten aber eine Silbermedaille mit nach Hause nehmen. Highlight des Abends war dann das Finale in der Herren-B-Konkurrenz. In einem spannenden Spiel mit tollen Ballwechseln sicherte sich Murat Sünnetci gegen Dominik Bröker knapp in fünf Sätzen den Titel. Neuzugang Nils-Erik Nobbe belegte im Einzel einen hervorragenden dritten Platz.

Am zweiten Turniertag stand die Mannschaftskonkurrenz bis 3400 Punkte auf dem Programm. Das Teilnehmerfeld war gut besucht. Hier scheiterten die Lokalmatadoren Karsten Höltkemeier / Björn Dahme im Viertelfinale an die späteren Sieger Andreas Schubert / Sonja Schubert. In einer ausgeglichenen Partie gingen Höltkemeier / Dahme zunächst mit 2:1 in Führung, mussten sich aber am Ende dennoch knapp mit 2:3 geschlagen geben. Am späten Abend belegte der Brackweder Robin Eggert in der Herren-D-Konkurrenz den dritten Platz.

Der letzte Tag startete mit den jüngsten Teilnehmern. In der Schüler-A-Klasse gewann die Nachwuchshoffnung Kaito Beulen von Borussia Düsseldorf. Er setzte sich im Finale gegen Fabian Weide von SV Minden glatt mit 3:0 durch. Bemerkenswert war in dieser Konkurrenz, dass fast die Hälfte aller Teilnehmer von der TG Herford kam.

Highlight am Schlußtag war das Finale der Herren-A-Konkurrenz, bei dem sich der NRW-Liga-Spieler Stefan Höppner sowie der Verbandsligaspieler Bogdan Singeorzan vom TTC Mennighüffen gegenüberstanden. In einer spannenden Partie konnte sich am Ende Höppner mit 11:6 im vierten Satz durchsetzen und sich somit den Turniersieg sichern. Im Doppel-Finale behielten Bogdan Singeorzan / Kevin Kupiedo gegen Stefan Höppner / Karsten Höltkemeier mit 3:2-Sätzen die Oberhand.

Die Verantwortlichen des Turniers zogen ein positives Fazit. Sie freuten sich über ein starkes Teilnehmerfeld. Neben dem positiven Feedback seitens der Teilnehmer konnten wir die im Vorfeld erhoffte Zahl von 250 Teilnehmern aufgrund diverser Nachmeldungen noch übertreffen, sagt der 1.Vorsitzende Karsten Höltkemeier.

Zum Schluß möchten wir uns bei allen Sponsoren und Helfern bedanken, die dieses gut strukturierte Turnier erst möglich gemacht haben.